DIE PLAGIATOREN
In den Klauen der Kunstmafia

Im handlichen Taschenbuchformat mit 800 Seiten, nur 12,95 €
(ISBN 978-3-939241-44-7)

Echo der Leser
Eine spannende Reise durch die Welt der Kunst.
Es ist dem Autor gelungen, die finsteren Wege des Diebstahls geistigen Eigentums zu beschreiben. Dazu gratulieren wir.
*
Die Einführung in das größte Museum der Welt - die Eremitage in St. Petersburg - ist Ihnen gelungen und verdient Respekt.
*
Sie haben mit Ihrem Werk "Die Plagiatoren" Verbrechen angesprochen, die sicherlich vorkommen. Besonders interessant fand ich die Schilderung der Methoden durch die Kunstmafia.
Plag_300.jpg
Kurzbeschreibung des Buches
Die Kunstmafia schlägt wieder zu:
Die weltgewandte und angesehene Susi Kaiser betreibt mit ihrem Partner Anton mehrere Kunstgalerien und Ateliers in Wiesbaden und in Boston/USA, die sich auf die Reproduktion von außergewöhnlichen Kunstwerken aller Art spezialisiert haben. Zu ihren Kunden gehören renommierte Museen und Kunstsammler aus allen Teilen der Welt.
Die Galerien halten unter anderem enge Verbindung zu den Vatikanischen Museen in Rom. Doch der Kunstmarkt ist hart umkämpft. Sie geraten in den Focus der russischen Kunstmafia. Brandanschläge, Kidnapping und Morddrohungen bilden nur den Beginn einer Serie von Brutalitäten. Susi bittet die Eremitage in St. Petersburg und die russische Staatsmacht um Hilfe.
Ein spannender Streifzug durch den Kunstmarkt, umrahmt von leidenschaftlichen und schicksalhaften Begegnungen, Verbrechen, Kunstdiebstählen und Fälschungen. Von der ersten bis zur letzten Seite fesselt der Autor seine Leser und ermöglicht Einblicke in die sonst verborgene Welt des Kunstmarktes mit all seinen unglaublichen Facetten. Atemlose Spannung ist garantiert. "Die Plagiatoren" ist der zweite Band einer Trilogie um die Inhaberin mehrere Galerien. Fazit: UNBEDINGT LESENSWERT!